Einladung zur 4. Revolution!

4. Revolution - Der Film
4. Revolution - Der Film

Matinee in Marias Kino am 04.03.2012 um 11 Uhr

Kann es eine Welt geben, die sich zu 100% mit Energie aus regenerativen Quellen versorgt? Der Dokumentarfilm „Die 4. Revolution“ von 2010 wirbt dafür. Es könnte machbar sein, wenn wir zu einem kompletten, weltweiten Umdenken kommen. Der radikale Wechsel, weg von den bequemen, aber endlichen Kohle- und Erdölvorkommen ist radikal und visionär - also revolutionär.

Gerade in unserer Region erfahren wir zurzeit, wie wichtig es ist, dass wir uns mit dem Thema Energiewende auseinandersetzen. Direkt am Naturschutzgebiet der Eggstätt-Hemhofer Seenplatte will ein Österreichisches Unternehmen eine Erdgasbohrung durchführen. Wir, als SPD Bad Endorf, sind entschieden gegen eine Förderung von Erdgas in direkter Nähe eines Naturschutzgebietes. Gas ist eine fossile und veraltete Energieform, wie Kohle und Erdöl und ebenfalls begrenzt. Es kann allenfalls eine Übergangslösung im Rahmen der Energiewende sein. Auf keinen Fall darf die Förderung von Erdgas jedoch zu einem Risiko für die Bevölkerung und zu einem Schaden an unserer Umwelt führen. Genau das ist aber in einem empfindlichen Naturschutzgebiet, aus welchem alle umliegenden Gemeinden ihr Trinkwasser beziehen, nicht auszuschließen. Hinzu kommt, dass der wirtschaftliche Nutzen dieser Gasbohrung in keiner Relation steht. Es werden verhältnismäßig nur sehr geringe Mengen Gas unter dem Langbürgner See vermutet.

Wir bitten Sie deshalb: Unterstützen Sie die Bürgerinitiative „Gegen Gasbohren am Langbürgner See“ und helfen Sie mit dieses sinnfreie Unterfangen zu verhindern.

Um uns eingehender mit diesem Thema zu beschäftigen und um Alternativen zu Atomkraft und fossilen Brennstoffen aufzuzeigen laden wir Sie herzlichst zu einer Matinee zusammen mit unserer Landtagsabgeordneten Maria Noichl und den JUSO-Verbänden Rosenheim Stadt, Rosenheim Land ein.

Am Sonntag, 4.3.2012, 11.00 Uhr zeigen wir in Marias Kino Bad Endorf:

„Die 4. Revolution - Energieautonomie“

Dokumentarfilm, Deutschland

Regie: Carl A. Fechner

Anders als andere Dokumentationen nutzt der Regisseur hierbei viele Mittel der Film-und Tonkunst, um für diesen Wandel zu werben. Am Wirken von zehn Menschen, die weltweit das Ziel der Energieautonomie verbindet, zeigt er uns Möglichkeiten und Wege auf. Der Eintritt ist frei!

Wir freuen uns auf Ihr kommen.


 

 

Thomas StöhrOV Vorsitzender Walter Kindermann jun.

Stellv. OV Vorsitzender

Walter KindermannFraktionssprecher im MGR

nach oben

Kommentare sind geschlossen.

nach oben