Meldungen

Weihnachts- und Jahresabschlussfeier der SPD Bad Endorf

Am 28.12.2012 fand die alljährliche Weihnachts- und Jahresabschlussfeier der SPD Bad Endorf beim Letten-Wirt im Ortsteil Thalkirchen statt. Der Ortsvereinsvorsitzende Thomas Stöhr konnte hierzu rund 20 Mitglieder und Freunde der SPD begrüßen. Er gab einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2012 in dem viele Aktionen gestartet und umgesetzt werden konnten. weiterlesen

Gasbohrung in Mauerkirchen

Erdgas Bohrturm

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

durch die Arbeit der Bürgerinitiative Breitbrunn „Gegen Gasbohrung am Langbürgner See“ und der Unterstützung der politischen Entscheidungsträger aller Parteien (!!!) vor Ort, konnte die Gasbohrung am geplanten Standort in Breitbrunn verhindert werden. Die RAG AG hat jedoch noch nicht aufgegeben. Es wurde ein neues Grundstück auf Bad Endorfer Gemeindegebiet (Ortsteil Mauerkirchen) gepachtet, von welchem nun unter den Langbürgner See gebohrt werden soll. Der Langbürgner See liegt idyllisch in Mitten der Eggstätt-Hemhofer Seenplatte, einem der ältesten Naturschutzgebiete Bayerns. Noch dazu beziehen alle umliegenden Gemeinden ihr Trinkwasser aus diesem Gebiet. weiterlesen

Transparenz schaffen – Verantwortung übernehmen!

Walter Kindermann jun.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Diskussion um den GWC-Konzern und dessen wirtschaftliche Lage hält weiter an und auch eine Lösung ist noch lange nicht in Sicht. Auch die dazu veröffentlichten Leserbriefe und Berichte führen zu regen, teils kontroversen, Diskussionen in der Marktgemeinde. Die Entscheidung des GWC-Konzerns gegen den Anschluss an das geplante Bürgerheizkraftwerk zeigt die wirtschaftliche Bedeutung des Unternehmens für unseren Ort umso mehr. weiterlesen

(Bad) Endorf – Wohin geht die Reise?

Walter Kindermann jun.

Über Thermenrettung und Thermenumbau

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Ende Mai wurde die Marktgemeinde von einer Drohverlustrückstellung der Gesundheitswelt Chiemgau, kurz GWC AG, erschüttert. Die Marktgemeinde ist mit rund 76% der Aktien Mehrheitsaktionär der GWC AG. Die Höhe der gebildeten Rückstellungen beträgt rund 13,3 Millionen Euro. weiterlesen

Bergrecht-Reform: Heimische Bürgerinitiativen und Politiker blicken gespannt nach Berlin

Treffen mit der BI "Gegen Gasbohrung"

Noichl: Bürger und Kommunen wollen ein Recht auf Mitsprache

Landkreis/Berlin – Wenn der Bundestag bald über eine Reform des Bergrechts debattiert, werden  Bürger und Politiker aus dem Landkreis Rosenheim dies mit großer Aufmerksamkeit verfolgen. Der aktuelle Streit über Erdgasbohrungen am Langbürgner See, aber auch der jahrelange Zwist um geplante Wasserbohrungen der Stadtwerke Rosenheim am Hofstätter See hätten in den Augen vieler durch ein transparentes und zeitgemäßes Bundesberggesetz vermieden werden können. Dementsprechend gespannt blickt jetzt auch die Rosenheimer Landtagsabgeordnete Maria Noichl nach Berlin, die sich gemeinsam mit der Rosenheimer Bundestagsabgeordneten Angelika Graf innerhalb der SPD für eine umfassende Reform des 100 Jahre alten Bergrechts stark gemacht hatte. weiterlesen

Bad Endorf: Circus Maximus !?!

Walter Kindermann, MGR

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

im Zuge der derzeitigen Diskussion um die Neugestaltung der Kreuzung am Kirchplatz, aber auch aufgrund der Diskussion in den lokalen und regionalen Medien, möchten wir hierzu Stellung nehmen.

Die Fraktion der SPD im Marktgemeinderat befürwortet ein Verkehrskonzept zur Entlastung des Ortskerns.

Der geplante Kreisel am Kirchplatz stellt aus unserer Sicht einen wichtigen Baustein für ein solches Verkehrskonzept dar. Von vielen Bürgern und der Presse wird der Kreisel aber als nicht leistungsfähig genug angesehen und abgelehnt. Es wird erwartet, dass der Kreisel in seiner Planungsweise alle Verkehrsprobleme Innerorts löst. Dies ist definitiv bei keiner der momentan realisierbaren  Varianten möglich. Ein Kreisel an dieser Stelle wird nie alle Verkehrsprobleme lösen,  aber er kann spürbare Verbesserungen herbeiführen! weiterlesen

Bad Endorf – Energieautonomie 2020!?!

Walter Kindermann jun.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir stehen vor dem größten Strukturwandel der Wirtschaft seit der Industrialisierung. Die beschlossene Energiewende, wird nicht nur zu einer Veränderung der Energiequellen führen, sondern auch zu einer Verschiebung von Marktanteilen. Wenn die Energiewende erfolgreich sein soll, dann wird es zu einer Regionalisierung und Demokratisierung der Energieversorgung kommen müssen!

Der SPD Ortsverein Bad Endorf hat hierzu am 4.3.2012 im mit rund 200 Personen, vollbesetzen Marias Kino eine Matinee mit dem Film „Die 4. Revolution – Energieautonomie“ veranstaltet. Am Beispiel von zehn Personen, wurde gezeigt wie weltweit jeder die Energiewende vorantreiben kann. Es wurde deutlich, dass wir in jeder politischen und gesellschaftlichen Ebene einen Beitrag hierzu leisten können, ja sogar leisten müssen! weiterlesen